Willkommen bei uns!

Horb, das "Tor zum Schwarzwald", ist ein kleines Städtchen am Neckar im Kreis Freudenstadt. Die Kernstadt hat etwa 5000 und die Gesamtstadt mit allen Stadtteilen etwa 22000 Einwohner. Verkehrstechnisch liegt Horb an der A8 zwischen Stuttgart und Rottweil. Auch mit dem Zug kann man die Stadt sehr gut erreichen, denn sie liegt an der Hauptstrecke von Stuttgart (über Rottweil und Singen) in die Schweiz.

Panoramablick auf die Kernstadt von Horb

Panoramablick auf die Kernstadt von Horb

Zur Evangelischen Kirchengemeinde gehören neben der Kernstadt die Stadteile Altheim, Isenburg, Grünmettstetten und Nordstetten sowie die Orte Bildechingen und Eutingen. Insgesamt gehören zu Horb ca. 3700 Gemeindeglieder. Die Mehrzahl der Einwohner im Raum Horb gehören der römisch-katholischen Kirche an. Die Johanneskirche, die einzige evangelische Kirche im Bereich unserer Gemeinde, steht in der Weingasse (Kernstadt).

Anfrage ans Pfarramt

Aktuelles aus unserer Kirchengemeindealle

05.10.2016: feierabendIMPULS in der Kommode

Am 5. Oktober laden die Erlacher Höhe und die Evangelische Kirchengemeinde Horb zum zweiten feierabendIMPULS in die Räume der Kommode (Junghansstraße 7) ein. Begonnen wird wieder um 18 Uhr mit einem Imbiss. Außer einem kurzen Film, viel Musik und einer Kurzansprache (Christof Schaible, Leiter der...

mehr

20.10.2016: Bibelseminar: Bestattungsformen und Trauerriten aus christlicher Sicht

Im Bibelseminar der Evangelischen Kirchengemeinde Horb beschäftigen sich die Teilnehmer im Herbst 2016 mit Abschiednehmen, Trauer und verschiedenen Trauerriten. Im Abend am Donnerstag, 20. Oktober werden die verschiedenen Bestattungsformen bedacht, die bei uns üblich sind, gerade auch diese, die in...

mehr

ChurchNight 2016: Ein Teil des Ganzen

Reformation 2016 - Ein Teil des Ganzen

Deutschlandweit finden jedes Jahr rund 800 ChurchNights statt – die öffentliche Wahrnehmung steigt. Ein „Gegentrend“ zum immer stärker werdenden Halloween-Trubel und gleichzeitig eine Rückbesinnung auf die eigentliche inhaltliche Bedeutung des 31.10.

Der Reformationstag ist es wert, gefeiert zu...

mehr

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Sorge um die Lage der Bauern

    Kirchen und Deutscher Bauernverband weisen zum Erntedankfest 2016 auf die schwierige Situation in der Landwirtschaft hin. Obwohl die Voraussetzungen für eine gute Ernte dank der hohen Bodenfruchtbarkeit gut seien, werde "Erntedank in diesem Jahr bei der Mehrzahl der deutschen Landwirte bestimmt durch Nachdenklichkeit bis hin zu existenziellen Sorgen".

    mehr

  • Kirchen werben für "gebildete Religion"

    Die vier großen Kirchen in Baden-Württemberg halten den Religionsunterricht für unverzichtbar. "Der religiösen Bildung an den Schulen ist es zu verdanken, dass der Fundamentalismus in Deutschland bislang so gering gehalten wurde", sagte Oberkirchenrat Werner Baur, Bildungszdezernent der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.

    mehr

  • „Den Himmel erden, die Erde himmeln“

    Religionsunterricht, Suchtberatung, Arbeit mit Flüchtlingen, Jugend- und Seniorenarbeit: Diakoninnen und Diakone nehmen ganz verschiedene Aufgaben wahr. Um den Diakonat zu stärken, hat vor zwei Jahren hat das Zentrum Diakonat in Ludwigsburg seine Arbeit aufgenommen. Ute Dilg hat mit dem Leiter, Kirchenrat Joachim L. Beck, gesprochen.

    mehr