10 Jahre Chorleitung

Frau Linker

Liebe Leserinnen und Leser,

 

inspiriert vom Mozart-Jahr haben wir uns vorgenommen, in diesem Gemeindebrief einmal die Vielfalt unserer Kirchenmusik zu beschreiben.

 

Immerhin gibt es in der ev. Kirchengemeinde Horb einen Kirchenchor, einen Posaunenchor und unsere Organisten für musikalische Mitgestaltung der Gottesdienste.

 

Anlässlich des 10jährigen Chor-Jubiläums von Frau Olga Linker hat unser Redaktionsmitglied Walter Burgbacher in einem Interview einiges Interessantes über sie selbst, aber auch ihren Chor erfahren.

 

Frau Olga Linker übernahm vor zehn Jahren die Leitung unseres Kirchenchors von Frau Hartwig. Frau Linker stammt aus Karaganda in Zentral-Kasachstan und kam am 01. Dezember 1989 nach Horb. In Kasachstan war sie Musiklehrerin in der Schule und im Kindergarten für die  musikalische Früherziehung zuständig. Als nach einiger Zeit die Eltern, Geschwister und Cousinen nachgezogen kamen („... eine richtige Massenauswanderung“), brachten die Eltern auch das Klavier aus Kasachstan mit: Musik war immer ein fester Bestandteil im Elternhaus von Frau Linker.

 

Deshalb sagte sie auch zu, als ihr im Sommer vor 12 Jahren die Leitung des Männerchors Liederkranz Leinstetten angetragen wurde. Im Juni 1997 kam der Kirchenchor in Horb dazu und schließlich, nach dem überraschenden Tod des Chorleiters im Dezember 2000, noch der katholische Kirchenchor in Leinstetten: “... Sie sind doch ökumenisch, Frau Linker“, so wurde die Anfrage bei der evangelischen Chorleiterin kurz und bündig begründet.

 

Der Kirchenchor Horb ist zurzeit mit 18 SängerInnen ganz gut bestückt und mit fünf Bässen und drei Tenören sind die Männerstimmen sehr gut vertreten. Etwas weniger gut sieht es im Sopran aus, aber durch die Kooperation mit dem Dettinger Kirchenchor unter Frau Renate Pusich-Keßelhuth können immer wieder auch anspruchsvollere Werke aufgeführt werden. Trotzdem könnte der Chor SängerInnen-Nachwuchs, vor allem im Sopran, gebrauchen.

 

Neben ihrer Chorleitertätigkeit gibt Frau Linker privat Flötenunterricht. Ihr absoluter Lieblingskomponist ist Mozart. Aber sie singt auch gerne Volkslieder. Früher besuchte sie gern auch mal Operetten, aber hier sind die Anfahrtswege doch sehr weit. Heute wohnt Frau Linker mit ihrem Mann Artur und den beiden erwachsenen Kindern Artur und Helene in Eutingen.