Seniorenwoche

Zum 11. Mal lud der Stadtseniorenrat Horb mit einem umfangreichen Programm zu „Älter werden in Horb“ ein. Traditionell beginnen die Seniorenwochen mit einem Eröffnungsgottesdienst in der Johanneskirche am Montag. Schwerpunkte in diesem Jahr waren z. B. ein Varieté-Abend, der Besuch beim  Lazarettregiment 41 in Horb, eine Lesung zu „Neues auf dem Büchermarkt“, eine Modenschau mit bequemer und pflegeleichter Kleidung für Senioren, einem Besuch im Landtag und dem historischen Film „Herzfalten“, der die „Schwarzwälder Dorfgeschichten“ von Berthold Auerbach nochmals aufleben lässt. Auch Bewegung und Sport u. a. Nordic Walking und Wassergymnastik wurden angeboten. Besteht doch ein direkter Zusammenhang zwischen körperlicher Aktivität und Erhaltung körperlicher und geistiger Leistungsfähigkeit.

 

 

 

Wassergymnastik im Hallenbad Horb

Allen Besuchern der Veranstaltungen dankt der Stadtseniorenrat, der dem Kreisseniorenrat angehört und vom Dachverband, dem Landesseniorenrat Baden-Württemberg e.V., getragen wird.

 

Schon jetzt  planen wir die Seniorenwochen für das nächste Jahr und nehmen gerne Vorschläge und Anregungen entgegen. Angesprochen sind Menschen in der 2. Lebenshälfte.

 

Der Stadtseniorenrat versteht sich als Bindeglied für Gruppen und Kreise, er weist kommunale, kirchliche und staatliche Behörden und Gremien auf Probleme der Älteren hin und arbeitet an deren Lösungen mit.

 

Frau Berta-Luise von Lips ist die Ansprechpartnerin der ev. Kirchengemeinde Horb und stellvertretende Vorsitzende des Stadtseniorenrats.

 

Berta-Luise von Lips