Willkommen bei der evangelischen Kirchengemeinde Horb!

Herzliche Einladung zum Gottesdienst:

Seit Sonntag, 10. Mai 2020 laden die Glocken unserer Johanneskirche wieder um 10:30 Uhr zur gemeinsamen gottesdienstlichen Feier in die Johanneskirche ein - zwar unter eingeschränkten Rahmenbedingungen, aber ein gemeinsames Beten und Hören auf Gottes froh- und freimachendes Wort ist wieder möglich - auch wenn es zunächst noch ohne gemeinsames Singen sein muss.

 

 

 
 
 
 

Der neue
Gemeindebrief

 

Es ist "5 vor 12" -
Gebet für die Schöpfung

5 vor 12“-Gebet für die Schöpfung. Jeden dritten Freitag im Monat laden wir ab 11:55 Uhr in die Johanneskirche zu einer Gebetszeit mit Pfarrerin Susanne Veith ein. Mit der Uhrzeit greifen wir einen der Leitsätze der 'Fridays-for-Future'-Bewegung auf: ES IST 5 VOR 12

 

 

 Die nächsten beiden Termine sind der 21. August und der 18. September 2020

 

Sommerpredigtreihe
in Horb

Sonntag, 09. August
Corrie ten Boom

 

Sommerpredigtreihe im
Nahbereich Horb-Sulz

 

16.08.2020: Israelsonntag in der evangelischen Kirche in Rexingen

Herzliche Einladung zum Gottesdienst der Evangelischen Kirchengemeinden Dettingen, Horb und Mühlen am Israelsonntag (16. August 2020) um 10 Uhr in der evangelischen Kirche in Rexingen mit Vikarin Dr. Silvie Avakian und Pfarrer Michael Keller.

.

WICHTIGE INFORMATIONEN:

 

Horb, das "Tor zum Schwarzwald", ist ein kleines Städtchen am Neckar im Kreis Freudenstadt. Die Kernstadt hat etwa 5000 und die Gesamtstadt mit allen Stadtteilen etwa 22.000 Einwohner. Verkehrstechnisch liegt Horb an der A8 zwischen Stuttgart und Rottweil. Auch mit dem Zug kann man die Stadt sehr gut erreichen, denn sie liegt an der Hauptstrecke von Stuttgart (über Rottweil und Singen) in die Schweiz.

Zur Evangelischen Kirchengemeinde gehören neben der Kernstadt die Stadtteile Altheim, Isenburg, Grünmettstetten und Nordstetten sowie die Orte Bildechingen und Eutingen. Insgesamt gehören zu Horb ca. 3700 Gemeindeglieder. Die Mehrzahl der Einwohner im Raum Horb gehören der römisch-katholischen Kirche an. Die Johanneskirche, die einzige evangelische Kirche im Bereich unserer Gemeinde, steht in der Weingasse (Kernstadt), im Bild rechts zu sehen.

Die beiden anderen Kirchen im Bild sind die katholische Liebfrauenkirche (Mitte) und die katholische Stiftskirche 'Hl. Kreuz' (links im Bild). Links oben - über der Stiftskirche - ist die katholische Ottilienkapelle auf der Schütte zu sehen.

Der neue Nahbereich Horb - Sulz

Zum alten Horber Nahbereich gehören die drei Kirchengemeinden Mühlen, Dettingen und Horb mit ihren insgesamt 21 Teilorten:

  • Mühlen mit Ahldorf, Dettensee, Mühringen und den Starzacher Teilorten Bierlingen, Felldorf und Wachendorf
  • Dettingen mit Betra, Diessen, Fischingen, Glatt, Ihlingen und Rexingen
  • Horb mit Altheim, Bildechingen, Eutingen, Grünmettstetten, Isenburg und Nordstetten

Inzwischen wurde der Nahbereich Horb-Sulz gebildet, d.h. es kamen noch die Gemeinden Sulz-Holzhausen,  Hopfau-Dürrenmettstetten und Sigmarswangen dazu

Willkommensbrief der Kirchengemeinde

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 07.08.20 | Vom Mops und protestantischer Pracht

    Elk-wue.de ist mit Ernst Wahl eine Etappe auf dem Diakonie-Pilgerweg gegangen: von Winnenden nach Beutelsbach. Und hat dabei viel erfahren. Vom Mops, dem Anfang des Oberkirchenrats, von Wilhelmine Canz und der Großheppacher Schwesternschaft und auch von protestantischer Pracht.

    Mehr

  • 06.08.20 | Sabine Bullinger wird Landesbauernpfarrerin

    Sabine Bullinger (57) wird neue Landesbauernpfarrerin der Evangelischen Landeskirche in Württemberg. Sie tritt damit die Nachfolge von Gabriele Walcher-Quast an, die beim landeskirchlichen Dienst für Mission, Ökumene und Entwicklung (DiMOE) Themen der internationalen Landwirtschaft betreut

    Mehr

  • 05.08.20 | 75 Jahre Hiroshima: „Nicht nachlassen im Eintreten für Frieden und Gerechtigkeit“

    Am 6. August 1945 warfen die USA die eine Atombombe über Hiroshima ab; es war die erste Atombombe, die jemals in einem Krieg eingesetzt wurde. „Hiroshima/Nagasaki mahnen uns bis heute, nicht nachzulassen im Eintreten für Frieden und Gerechtigkeit“ sagt Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July.

    Mehr